Sensei M. Ikeda

/aikidoschule-biel/aikido/sensei-ikeda/mainColumnParagraphs/0/image/ikeda1.jpg

Sensei Masatomi Ikeda

>> Pour un texte en français sur Maître Ikeda, cliquez ici. <<

 

Masatomi Ikeda wurde in Tokio, Japan geboren.
Schon als kleiner Junge interesierte er sich für Budo und bald erreichte er 5. Dan in Sumo und 4. Dan in Judo. Bevor er mit Aikido anfing, spielte Judo in seinem Leben eine wesentliche Rolle. 1960 fängt er mit dem Aikidotraining bei Hiroshi Tada 9. Dan Aikikai.
    1964 promoviert er an der Nippon Physical Education University und ein Jahr später reist er nach Italien, wo er während fünf Jahren Aikido unterrichtet.
    1971 kehrt er nach Japan zurück mit dem Ziel, die Grundlagen des Aikido zu erlernen. Neben Aikido arbeitete er als Gymnastikprofesour an der Dokkyo High School, an welcher er einst selber Schüler war. Er sammelte Erfahrung im Unterrichten und studierte asiatische Heilungsmethode Seitai. Er hatte auch die Möglichkeit Hojo Kata‘s (Kobudo Chokoshinei-ryu) zu erlernen.
    Auf Bitte der Schweizerischen Aikido Association (A.C.S.A) kommt er im Oktober 1977 in der Schweiz. Seit seinem Ankunft in der Schweiz widmet er sein ganzes Leben Aikido. Er wurde zum Lehrer der Aikikai Foundation in Tokyo und sein Beruf wurde, Aikido zu vermitteln.Nächste 25 Jahre diente er der A.C.S.A.1986 wurde das Aikido Ikeda-Dojo Zürich eröfnet. In den nächsten Jahren besucht er verschiedene A.C.S.A Dojo‘s überall in der Schweiz.
  


/aikidoschule-biel/aikido/sensei-ikeda/mainColumnParagraphs/00/image/Masatomi-ikeda-1985-july.jpg

 1986 wurde das Aikido Ikeda-Dojo Zürich eröfnet. In den nächsten Jahren besucht er verschiedene A.C.S.A Dojo‘s überall in der Schweiz.

Nebst der Trainings in eigenem Dojo, gab er regelmässig Stage‘s zusammen mit Katsuaki Asai, Hideki    Hosokawa, Hiroshi Tada und Pasquale Aiello. 1989 wurde er 7. Dan in Aikikai Aikido. Danach beschäftigte sich seit 1995 mit Czech Republic Aikikai, seit 1996 Slovak Aikido Association und seit 1997 mit Yugoslav Aikido Federation in Serbia. 1998 wurde er technische Direktor der Türkische Aikido Federation und in 1996 wurde er, zusammen mit Hiroshi Isoyama (9. Dan Aikikai) zum technischen Berater der Internationalen Aikido Federation.
    Wegen der Krankheit muss er 2002 als Aikidoka mit allen Aktivitäten abrupt aufhören.